Zum Inhalt springen

5 Kommentare

  1. Wenn meine 10D so aussieht, dann schaue ich mich mal nach einer neuen Kamera um ;-)

  2. Sehr schönes Bild. Die Farben, der Rost, der Abstand. Da gefällt mir einfach alles.

  3. Das Foto ist wirklich sehr gut gelungen. Sind die Farben so komplett ohne Nachbearbeitung rüber gekommen?

  4. Keines meiner Bilder geht unbearbeitet raus. Ich fotografiere mit der EOS 10D und der Lumix LX2 stets im RAW-Format, so dass ich gezwungen bin die Daten geeignet in JPGs und Co zu überführen. Hier habe ich mit Sicherheit die Kontraste so angepasst, dass die den gesamten JPEG-Farbbereich abdecken und habe die Sättigung erhöht, würde ich sagen. Ich müsste aber nachsehen, um die genauen Bearbeitungsschritte nachvollziehen zu können.

    Grundsätzlich aber: Analog wie digital gilt bei mir: Ich bearbeite, Bildausschnitt, Rotation, Farben (Helligkeit, Kontrast, Gradation, Sättigung…) sowie Schärfe nach. Bei S/W-Bearbeitungen arbeite ich viel mit Farbfiltern. Selten entferne ich Fusseln etc. Andere Bearbeitungen mache ich nur in absoluten Ausnahmefällen.

Schreibe einen Kommentar zu Jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.