Zum Inhalt springen

Wolkenexperiment (Update)

Wegen akuter Unzufriedenheit habe ich mein Profil zum Export der Fotos in das Photoblog überarbeitet. Die maximale Bildgröße habe ich schlicht mal verdoppelt, weil mir das nicht mehr zeitgemäß erscheint, Bilder mit 1024er Auflösung zu verbreiten.

Ferner sei noch etwas zu dem Experiment zu sagen. Ich habe mit Langzeitbelichtungen und einem Graufilter experimentiert, um die Wolkenbewegung sichtbar zu machen. Dabei entstehen auch interessante Effekt in Ästen etc.

  • Blende: ƒ/13
  • Kredit: Dr. Thomas Hildmann
  • Kamera: Canon EOS 77D
  • Aufgenommen: 21 Januar, 2021
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 24mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 30s

3 Kommentare

  1. Bewegte Wolken sind doch immer wieder fein. Und in diesem Tiefdunkelblau ganz besonders!

  2. hildi

    Ja. Die N8blau Variante. Mit feinem Kontrast in Orange…

  3. N8blau – genau! 💪🏽😊

Schreibe einen Kommentar zu Ralph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.