Zum Inhalt springen

Ruine in der Amendestraße

Eigentlich war ich ja in meiner alten Schule, um Fotos von Marc beim Schlagzeugspielen zu machen. Auf dem Rückweg entdeckte ich aber ein Gebäude, dass mir aus der Schulzeit noch völlig intakt in Erinnerung war. Es war wohl eine Wäscherei, denke ich. Auf jeden Fall steht jetzt dieses praktisch völlig leere Backsteingebäude mit zertrümmerten Scheiben da. Eine schaurige Faszination überkam mich.

  • Blende: ƒ/2
  • Kredit: Thomas Hildmann
  • Kamera: Canon EOS 10D
  • Aufgenommen: 27 September, 2008
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Brennweite: 50mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/30s

3 Kommentare

  1. Rauscht n bisschen das foto..
    aber gefällt mir gut:)

  2. Das finde ich vom Rauschen her ja noch echt dezent :-)

    Über „About“ kommt ihr an das Impressum mit meiner Adresse. Dort hin bitte die Canon EOS 50D oder 5D Mark II schicken (zur Not nehme ich auch noch eine 5D Mark I). Dann gibt es die gleichen Aufnahmen auch mit Rauschen, das zu vernachlässigen ist.

  3. Die Löcher sehen fast aus wie Scherenschnitte von merkwürdigen Köpfen.
    Schön schmuddlig insgesamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.