Skip to content

2 Comments

  1. Sigurd

    Einzelzimmer ist zwar immer irgendwie traurig, aber ich find’s auch manchmal ganz gemütlich. Wohnen auf das Wesentliche reduziert, fest eingepackt – große leere Räume werden schon unbehaglicher…

  2. In der Tat, sieht das viel schlimmer aus, als es ist. Eine Nacht mal ohne Familie kommt man schon gut aus. Und das Hotel war nicht schlecht und ich hatte alles da, was das Herz begehrt. Insbesondere begehrte es aber nichts, weil wir zur Sozialisierung mit den Tagungsteilnehmer noch schön essen waren und danach eigentlich nur noch ein sauberes Bett gebraucht wurde.

Leave a Reply

Your email address will not be published.