Zum Inhalt springen

Kategorie: Berlin (Germany)

Mond über Berlin

Mond über Berlin am 10. Oktober 2006 um 21:00 Uhr
Mond über Berlin am 10. Oktober 2006 um 21:00 Uhr

Ein echter Klassiker. Aber manche Dinge muss man einfach auch mal selber machen. Olli hat mir hierfür sein 100-400mm geliehen. Die Aufnahme entstand vor meiner Haustür mit Einfußstativ (weil das Objektiv so schwer ist).

1 Kommentar

Gotzkowsky-Brücke

gotzkowskybruecke.jpg
Gotzkowsky-Brücke

Für unsere standesamtliche Trauung in Dresden habe ich mir von Olli seine Canon EOS 10D geliehen. Auf dem Weg nach Hause habe ich mit der Kamera rumgespielt. Hier stand ich auf der Gotzkowsky-Brücke.

I have borrowed Ollis Canon EOS 10D, for our wedding at the registrys office in Dresden. On my way home I toyed around with the camera. This is at Gotzkowsky-bridge.

  • Blende: ƒ/19
  • Kamera: Canon EOS 10D
  • Aufgenommen: 14 September, 2006
  • Belichtungsvorgabe: -2EV
  • Brennweite: 24mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 1/90s
Schreib einen Kommentar

Strasse des 17. Juni mit Blick auf den Ernst-Reuter-Platz

Strasse des 17. Juni mit Blick auf den Ernst-Reuter-Platz
Strasse des 17. Juni mit Blick auf den Ernst-Reuter-Platz

Ganz anders, als das Bild von Gestern ist dieses Foto hier entstanden. Es handelt sich hierbei um ein Photo, dass ich aus der
freien Hand aufgenommen habe. Auch hier ist die Sonne schon einige Zeit untergegangen. Aber es gibt noch einen letzten Rest
Dämmerung. In diesem Bild geht es nicht um die Durchzeichnung von Licht und Schatten, sondern um die Stimmung, die aus den nächtlichen Wolken und den gespenstischen Lichtern entsteht. Der Rest versinkt in völliger Dunkelheit.

Schreib einen Kommentar

Puppenstube – Mathegeäude in der Nacht

Puppenstube - Mathegebäude in der Nacht
Puppenstube – Mathegeäude in der Nacht

Bevor es wieder mit Photos aus Amsterdam und Drosedow etc. weiter geht, muss ich hier mal wieder meine Pflicht nachkommen und ein bißchen Berlin zeigen. Genauer hier: TU Berlin. Ein Foto, das sicher nicht jeder macht: Der Blick von einem Flügel des Mathematikgebäudes auf den anderen. Dahinter ist der Architekturbau zu sehen.

Technisch sind solche Photos unglaublich schwierig zu machen, da in der Nacht mit grellem Licht gegen absoluter Dunkelheit einfach zu hohe Kontraste existieren. Hier setzen sich jedoch sogar noch die dunkleren Häuser vom Himmel ab und auch die Büros sind noch komplett durchgezeichnet. Die Anleitungen hierzu fand ich im Schwarzweiss Magazin von Wolfgang Mothes.

3 Kommentare