Zum Inhalt springen

Elbe d’orange I

Elbe d'orange I
Elbe d’orange I

Wenn man sich nahe Blankenese in Hamburg nachts verläuft, ist die Orientierung ganz leicht. Von den diversen Hafenanlagen an der Elbe geht so viel oranges Licht aus, dass der Himmel dort in dieser Farbe leuchtet. Unser Hotel lag direkt an der Elbe. Eine etwas lang geratene Nachwanderung mit Kamera brachte eine Serie oranger Elbfotos, die es demnächst hier zu sehen geben wird.

  • Blende: ƒ/6.73
  • Kamera: Canon EOS 10D

4 Kommentare

  1. KayausderKiste

    Foto ist wunderbar aber den müll im Vordergrund hötte ich noch weggekickt. Das ist das einzige was beim foto stört.
    Gruß Kay

  2. Schön, dass es Dir gefällt. Da sind wir bei einem fast philosophischen Problem. Ich ändere in der Regel nichts an meinen Fotos. Allein der Standort, der Bildausschnitt, Belichtungszeit, Blende, Objektiv und die spätere Bearbeitung, also in der Regel Farben, Kontraste, Nachschärfen bestimmen das Bild. Das ist natürlich einfach nur so eine Entscheidung von mir. Ich hätte auch einfach im Gimp den Müll später noch wegstempeln können. Ich wiss nicht, ob ich ihn dort überhaupt gesehen hatte, weil es doch sehr dunkel war. Aber für mich gehört der Müll da mit rauf. Das macht das Bild nicht schöner, aber authentischer. Und in gewisser Weise macht es auch einen echten Hildmann draus ;-)

  3. Hier gefällt mir das Orange und ich bin schon seeeeehr gespannt und geierig auf *mehr* von Hamburg!

  4. Ich auch ;-) Ich werde heute Abend mal anfangen, ein paar Fotos „fertig“ zu machen – d.h. auszusuchen und in die richtige Form und das richtige Format zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.